Diskussion um Tierwohl und Klimawandel: Können wir noch guten Gewissens Fleisch essen?

0
16

Hilal Sezgin und Felix Prinz zu Löwenstein im Gespräch mit Vladimir Balzer

Kaum ein Lebensmittel ist so umstritten wie Fleisch: Kann man angesichts von Massentierhaltung und Klimawandel noch unbesorgt in ein Steak beißen? Reicht es, mehr Biohaltung zu fördern – oder sollten wir alle Vegetarier werden?

Fleisch zu essen, gehört in Deutschland zum Alltag. In den vergangenen Jahren lag der Verzehr pro Kopf bei etwa 60 Kilogramm im Jahr. Zu viel sagen Tier- und Klimaschützer. Die einen wenden sich gegen die Massentierhaltung, die anderen beklagen die Umweltbelastung, die von der intensiven Tierhaltung in Deutschland ausgeht. Die Forderungen reichen vom Ausbau der Biohaltung von Tieren bis hin zum radikalen Verzicht auf Fleisch. …

Deutschlandfunk Kultur – 17.08.2019
www.deutschlandfunkkultur.de/d…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 17.08.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here