Die Jagd – Deren Geschichte und Evolution

0
13

Guido Horstmann

Der Mensch lebt seit über zwei Millionen Jahren als Jäger. Die Gene als Jäger lösen auch im Menschen heute noch zahlreiche Verhaltensweisen aus, die zur Entwicklung der heutigen Menschheit vonnöten waren und immer noch sind. Sei es der Spieltrieb der Kinder, der Ernährungswille oder auch der Erfindungsreichtum, wenn es um das Überleben geht, was so aktuell ist, wie es besser nicht sein kann in der Klima- und Naturschutzdiskussion.

Der Jäger als jemand, welcher sich gerne in der Natur aufhält, hat schon früh begriffen, dass wir Menschen nur ein Teil und abhängig von dieser sind.

Immanuel Kant erkannte, dass Triebe nichts Böses sind und Konrad Lorenz stellte fest, dass der Mensch durch seine Vernunft Steuerungsinstrumente wie Gesetze, Ge- und Verbote oder das Gewissen, als Regelungen dieser, eingeschaltet hat. Solche gibt es auch bei der Jagd, sie nennen sich u.a. Weidgerechtigkeit und Jagdgesetz. …

Münster Journal – 17.06.2019

Die Jagd – Deren Geschichte und Evolution

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 17.06.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here