Naturland und PROVIEH – GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG vom 14.10.2021

Naturland und PROVIEH fordern eine verpflichtende Haltungskennzeichnung

Gräfelfing/Kiel, 14.10.2021: Egal ob „vertiefte Sondierung“ oder doch schon Koalitionsverhandlung: Bei den Gesprächen über die Bildung einer neuen Bundesregierung müssen die künftigen Koalitionsparteien schon jetzt klare Ziele zum dringend notwendigen Umbau der Nutztierhaltung festlegen.

„Damit dieser Umbau gelingen kann, brauchen wir endlich eine gesetzlich verpflichtende Haltungskennzeichnung für Fleisch, Wurst und andere tierische Produkte. Sie muss ein zentraler Bestandteil des künftigen Koalitionsvertrags werden,“ fordern Naturland Präsident Hubert Heigl und Valerie Maus, Vorstandsvorsitzende von PROVIEH. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, veröffentlichten die beiden Verbände nun ein Kurzvideo zur gemeinsamen Kampagne #wirzeigenHaltung:
archive.newsletter2go.com/?n2g…

(…)

———-

PROVIEH e.V. Pressemitteilung (14.10.2021; 09:00 Uhr)
presse@provieh.de
archive.newsletter2go.com/?n2g…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 14.10.2021
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein