Die AfD in Niedersachen fordert ein Verbot dieses leidvollen und unhygienischen betäubungslosen Schächtens von Tieren

0
42

Rundmail!

AfD-Vorstoß, das betäubungslose Schächten zu verbieten, erinnert Teile der Konsensparteien an 1933

Niedersachsen – Die AfD in Niedersachen fordert (sehr richtig und richtungsweisend!) ein Verbot des leidvollen und unhygienischen betäubungslosen Schächtens. Die niedersächsische Fraktionschefin Dana Guth machte am Donnerstag im Landtag von Hannover deutlich, dass es ihrer Partei darum gehe, diese „grausame Art“ des Tötens ein- für allemal zu verbieten.

Guth warf den anderen Landtagsparteien Nichtstun vor und rief ihnen ein „Schämen Sie sich!“ zu. Nach Ansicht der AfD handelt es sich beim Schächten um eine „archaische Tradition“, deren Duldung „ein Einfallstor für weitere religiös-motivierte Praktiken“ im hiesigen „Kulturraum“ wie weibliche Genitalverstümmelung oder Kinderehen sei. In dem Antrag wird die Landesregierung aufgefordert, keine Ausnahmegenehmigungen an Angehörige des islamischen Glaubens zu erteilen…

Mehr siehe www.journalistenwatch.com/2018…

und www.noz.de/deutschland-welt/ni…

Mit freundlichen Grüßen,

Ulrich Dittmann / 02.03.2018
Arbeitskreis für Umweltschutz und Tierschutz –
BAG gegen betäubungsloses Schächten
Postfach 11 55
D – 67801 Rockenhausen

E-Post: ulrich.dittmann-arbeitskreis-t…

———-

AK Dittmann
ulrich.dittmann-arbeitskreis-t…

Siehe auch:

Tierschutz: Frontalangriff auf die Religionsfreiheit (Video)
www.liberale.de/content/fronta…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 02.03.2018
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere