Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) – Newsletter vom 18.07.2019

Liebe Frau Patterson,

Ein Tag und zwei Nachrichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die 1. Nachricht
… kommt aus Bayern und ist einfach fantastisch. Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ ist jetzt Gesetz! Mit großer Mehrheit billigte der Landtag den Gesetzesentwurf. 167 Abgeordnete stimmten mit Ja, 25 mit Nein, fünf enthielten sich. In Bayern müssen Biotope künftig besser vernetzt, Gewässerrandstreifen besser geschützt und die ökologische Landwirtschaft deutlich ausgebaut werden. …

Die 2. Nachricht
… ist ein unglaublicher Skandal und macht fassungslos. Die EU-Staaten haben gestern in einer Abstimmung den Bienenschutz geschwächt!

Die Kriterien für die Zulassung von Pestiziden wurden in der neuen Bienenleitlinie deutlich gelockert. Klartext: Es wird Herstellern zukünftig leichter gelingen, Pestizide trotz ihrer negativen Auswirkungen auf Insekten zuzulassen. Vor dem Hintergrund des immer weiter voranschreitenden Arten- und Insektensterbens ist das ein umweltpolitischer Skandal!

(…)

Lesen Sie bitte den vollständigen Newsletter online unter:
newsletter.bund.net/ov?mailing…

—–

Gesendet: Donnerstag, 18. Juli 2019 um 15:50 Uhr
Von: “Jasmina Matera, BUND e.V.” Kampagne@bund.net
An: pattersonmatpatt@gmx.de
Betreff: Desaster & Lichtblick für Insekten

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (18.07.2019; 18:22 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 19.07.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein