Philipp Kanstinger

Das Meer leidet unter der Klimakrise. Wir wissen schon lange, dass das Meer sich verändern wird. Dieser Wandel vollzieht sich in diesem Moment. Ich habe es selbst gesehen. In den letzten Jahren habe ich viele zerstörte Korallenriffe ( www.wwf.de/spenden-helfen/fuer… ) betaucht. Wo vor wenigen Jahren noch ein unglaublich bunter und artenreicher Lebensraum war, breiten sich heutzutage leblose Steinwüsten aus.

Meer aus dem Gleichgewicht

Unsere Meere sind aus dem Gleichgewicht geraten. Und wir sind dafür mitverantwortlich. Überfischung, Versauerung und Vermüllung sind nur einige Folgen des weltweiten Überkonsums. Seit 1970 ist die Population der marinen Wirbeltiere um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Und die Krise verschärft sich. Denn jetzt verstärken sich diese Belastungen durch einen weiteren menschlichen Faktor: die Klimakrise. …

World Wide Fund For Nature – 11.11.2019

Das Meer in der Kli­ma­kri­se: Aus dem Gleich­ge­wicht

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 11.11.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein