von leonie

Seit dem 23. Januar befindet sich Wuhan im Ausnahmezustand, die Hauptstadt der Provinz Hubei ist nach dem Ausbruch und der raschen Verbreitung des neuen Coronavirus abgeriegelt. Hunderte Bewohner können deshalb nicht zurück – und sorgen sich um ihre Haustiere.

Aber warum sind überhaupt so viele Menschen verreist? In diesem Jahr fiel das chinesische Neujahrsfest auf den 25. Januar. Etliche Einwohner von Wuhan waren deshalb bei ihren Verwandten oder im Urlaub und konnten nicht rechtzeitig vor der Abriegelung zurückkehren. Ihre Haustiere hatten viele allerdings alleine Zuhause gelassen. Nun fürchten sie, dass die Tiere verhungern könnten.

Hilfe kommt online: Auf der chinesischen Plattform „Weibo“ trendet derzeit der Hashtag „rettet die zurückgelassenen Haustiere in Wuhan“. Darunter finden sich Verreiste und Helfer vor Ort, die das Füttern übernehmen können. …

DeineTierwelt Blog (Blog) – 09.02.2020

Coronavirus in Wuhan: Tierschützer retten zurückgelassene Haustiere

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 09.02.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein