Rückfragen & Kontakt:
VGT – Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
vgt.at

Neues Verbot im Burgenländischen Jagdgesetz zeigt Wirkung: selbst Mensdorff-Pouilly, der die Jagd auf Zuchtvögel intensiv betreibt, hat keine Enten ausgesetzt und Elektrozäune entfernt.

… VGT-Obmann Martin Balluch dazu: „Ich denke es war 1998, als ich zum ersten Mal die Massen von Zuchtenten in diesen Teichen gesehen habe. Und dann den Abschuss, ein fürchterliches Gemetzel. Bis dann ab Neujahr alle Enten erschossen waren und der Teich leer bis in den nächsten Juni da lag. Und die polizeilichen Sperrzonen, die erlassen und mit 7 Straßensperren exekutiert wurden, um das Filmen dieses Gemetzels zu verhindern! Es ist kaum zu glauben, dass das nun ein für alle Mal vorbei sein soll. Zeit, die Champagnerkorken knallen zu lassen! Doch Tierschützer_innen werden weiterhin ein wachsames Auge auf die sogenannte Niederwildjagd im Burgenland haben. Wer illegal Enten oder Fasane aussetzen will, wird das vermutlich nicht so offensichtlich machen, sondern versteckt. Wir werden wachsam bleiben müssen!“

APA OTS – 06.07.2020; 10:45 Uhr
www.ots.at/presseaussendung/OT…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 06.07.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein