Simon Michel-Berger, agrarheute

www.agrarheute.com/politik/bun… – 03.08.2020

So laufen die altbewährten Rosstäuschertricks!!!
In der entscheidenden Sitzung des Bundesrates am 3. Juli 2020 ( www.agrarheute.com/tier/schwei… ) lagen den Bundesländern aber nicht nur umfangreiche Änderungsempfehlungen der Fachausschüsse, sondern auch einige Plenumsanträge vor. In der unübersichtlichen Abstimmung der vielen Anträge ist bei der Neufassung des § 24 dabei offenbar ein Fehler passiert: der Beschluss des Bundesrates enthält keine Vorgabe zur Mindestfläche in der Abferkelbucht.
Das haben Recherchen der agrarheute-Redaktion ergeben.

Meines Erachtens ist das mit voller Absicht geschehen nach dem Motto kann ja mal in dem Trubel passieren.
Ich frage mich schon lange in welcher Bananenrepublik wir eigentlich leben.
Da musste ein verschärftes Gesetz gegen Raser bei illegalen Autorennen in den Städten auch wieder zurückgenommen werden wegen eines Formfehlers. Ganz zu schweigen von dem Skandalprojekt Maut unter Verkehrsminister Scheuer, das den Steuerzahler noch Millionen an Entschädigungen kosten wird.
Wenn ich so schlampig als Ingenieur und Projektleiter in der Industrie gearbeitet hätte, wäre ich sofort wegen Unfähigkeit entlassen worden – und das zu Recht.

—–

Gesendet: Dienstag, 04. August 2020 um 10:39 Uhr
Von: “Harald Steinberg” h_steinberg@t-online.de
Betreff: Bundesrat unterläuft Fehler bei Abstimmung zum Kastenstand am 3.7.

———-

Übersandt von:
Martina Patterson (04.08.2020; 12:11 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.net

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 04.08.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein