Brief an Frau Bundesministerin Klöckner

0
15

14.09.2018

Maria und Dr. med. Friedrich Groß
Stettiner Weg 72
30625 Hannover

An die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft
Frau Julia Klöckner
per Mail: info@verbraucherlotse.de

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Klöckner,

als gut vernetzte Verbraucher_innen und Tierschützer_innen haben wir Kenntnis davon erhalten, dass Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft e.V. Sie mit Schreiben vom 10.07.2018 um ein Gespräch gebeten hat. Anlass für dieses Ansuchen war die Sorge der Fachleute über „die ungebremste Tiernutzung, die durch die zunehmende Ökonomisierung der bäuerlichen Tierhaltung mehr und mehr zu einer industriellen Tierproduktion mutiert“ (Zitat aus diesem Schreiben). Sie haben in Ihrem Antwortschreiben vom 16.08.18 die Bitte um ein Gespräch glatt verweigert. Aber Sie reden in demselben Brief darüber, wie wichtig der „Dialog mit allen Beteiligten“ und ein „gemeinsames Verständnis einer zukunftsfähigen Nutztierhaltung“ sei.

Sehr geehrte Frau Ministerin Klöckner, was werden wir Ihnen noch glauben können? Wir lassen Sie hierdurch wissen, wie erbost wir über Ihre ablehnende und geradezu sarkastische Haltung uns Tierfreunden gegenüber sind.

Nach wie vor vegetieren Millionen von Schweinemüttern in der „eisernen Jungfrau“, atmen die Tiere über den Spaltenböden die stechenden Ammoniakdünste aus ihren Exkrementen ein, Freilandhaltung gibt es kaum. Immer noch werden die Tiere Amputationen unterzogen, um sie besser an die Massentierhaltung anzupassen. Im Streit um die Ferkelkastration in Narkose sehen wir von Ihnen keinerlei wirkliche Signale und die schändlichen Tiertransporte, über die etliche Sender mit genauen Dokumentationen berichtet haben, bringen Sie offensichtlich auch nicht aus der Ruhe. Aber Sie kriminalisieren diejenigen Tierschützer, die es wagen, uns Verbraucher durch einschlägige Dokumentationen darüber aufzuklären, wie es in den Tierfabriken wirklich zugeht. Sie wissen, dass die Rechtsprechung positiv für die Tierschützer entschieden hat. Aber man hört, dass es Ihnen deshalb sogar billig ist, die Gesetzeslage zu ändern.

Es gäbe noch hunderte von Punkten, die hier aufzuführen wären. Wahrscheinlich sind sie Ihnen bekannt. Die Frage ist allerdings, ob Sie sie als grobe Verfehlungen gegen das Tierschutzgesetz überhaupt wahrnehmen, denn der Fokus auf das Geld, das die Tiere mit ihrer Qual einbringen, verdunkelt den Weitblick. Nur so können wir Ihre Ablehnung, sich mit den Fachleuten aus dem anderen Lager auseinander zu setzen, einordnen.

Was das Tierwohlkennzeichen – jedenfalls zur Zeit – wert ist, entnehmen Sie bitte dem angefügten Schreiben der Verbraucherzentrale NRW. Ihr schwungvoller Hinweis auf die Verantwortung der Verbraucher kann Sie nicht entlasten. Als oberste Tierschützerin im Lande müssen schon Sie zuallererst Ihre Verantwortung wahrnehmen.

Nach allen diesen für uns sehr leidvollen Erfahrungen werden Sie wohl davon ausgehen müssen, dass immer mehr tierfreundlich gesinnte Menschen Ihre Verlautbarungen als inhaltsleeres Reden empfinden und sich abwenden.
Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen mit, dass wir diesen Brief in ein bundesweites und darüber hinaus großes deutschsprachiges Netzwerk von Tier- und Umweltschutzorganisationen einstellen.

Maria und Dr. Friedrich Groß

—–

Gesendet: Donnerstag, 11. Oktober 2018 um 16:21 Uhr
Von: “Martina Gerlach” martina.gerlach@googlemail.com
Betreff: Fwd: Brief an Frau Bundesministerin Klöckner

Hi, dieser Aufforderung – Brief an Klöckner weiterleiten und eigenen Kommentar abgeben – sollten viele nachkommen – um unserer Tiere willen.

Danke.

M. Gerlach

———- Forwarded message ———
From: hannover@tierschutz-landwirtsc…
Date: Fr., 14. Sep. 2018 um 16:14 Uhr
Subject: WG: Brief an Frau Bundesministerin Klöckner
To: hannover@tierschutz-landwirtsc…

WG zur Info: Brief an Bundesministerin Klöckner

———-

Übersandt von:

Martina Patterson (11.10.2018; 18:12 Uhr)
pattersonmatpatt@gmx.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 12.10.2018
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here