Bioland e.V. – Presseinformation vom 28.11.2014

0
93

14. Internationale Schweinetagung von Bioland und Naturland

Tierwohl im Fokus

Gräfelfing/Mainz, 27. November 2014 – Die 14. Bioland und Naturland Schweinetagung findet vom 18. bis 20. Februar 2015 unter dem Motto „Tierwohl im Fokus“ in Utting am Ammersee statt. Schwerpunkte der Tagung bilden neben dem Tierwohl auch die Fütterung und der Markt für Bio-Schweine. Eine Exkursion auf fünf Mast-, Zuchtsauen und Verarbeiterbetriebe der Verbände Naturland und Bioland stimmen die Teilnehmer auf die Tagung ein.

Das Thema Tierwohl steht in der Öffentlichkeit immer stärker im Fokus. Im Rahmen der Veranstaltung geht Dr. Cornelia Jäger, Landestierschutzbeauftragte Baden-Württemberg, auf tierschutzrelevante Fragestellungen in der Schweinehaltung ein. Zur Bedeutung der Seuchenprävention in der Schweinehaltung referiert Dr. Ulrike Mittermeier, Schweinegesundheitsdienst Bayern. Die Chancen, welche die Brancheninitiative Tierwohl für den Bio-Sektor spielen kann, beleuchtet Dr. Alexander Hinrichs, QS Qualität und Sicherheit GmbH.

Einen Bericht aus der Praxis zu 100 Prozent Bio-Futter in der Schweinehaltung aus der Region liefern der Naturland-Betrieb Thoma und der Bioland-Betrieb Strobel. Das Thema Fütterung in der Ferkelaufzucht nimmt Ralf Bussemas vom Thünen-Institut für ökologischen Landbau genauer unter die Lupe. Welchen Einfluss die Fütterung und der Genotyp auf die Stinkerrate in der Ebermast haben, erläutert Kathrin Höinghaus, ebenfalls vom Thünen-Institut.

Zum Tagungsauftakt informieren Hans Hohenester, Naturland Präsidiumsvorsitzender und Jan Plagge, Präsident Bioland e.V. über die aktuelle Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Bioland und Naturland. Die Tagung lädt alle Teilnehmer zum Austausch und Zusammenarbeit in der Branche ein.

Anmeldeschluss ist der 18. Januar 2015

Bitte melden Sie sich beim Bioland-Tagungsbüro an. Per Fax unter+49 / (0)4262/959050. Nutzen Sie hierfür das Anmeldeformular.

Weitere Informationen finden Sie unter www.naturland.de/termine.html und auf bioland.de/infos-fuer-erzeuger…

Bioland e.V.
Kaiserstraße 18 55116 Mainz

Pressestelle
Gerald Wehde

T. +49 6131 23979-20
F. +49 6131 23979-27
gerald.wehde@bioland.de

Präsident
Jan Plagge

T. +49 6131 23979-18
F. +49 6131 23979-27
jan.plagge@bioland.de

Kontaktinformationen: Presseabteilung Bioland e.V., Bioland e.V., Kaiserstraße 18, 55116 Mainz

———-

Presseabteilung Bioland e.V. (28.11.2014; 12:02 Uhr)
gerald.wehde@bioland.de

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 28.11.2014
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here