Artenschutz: Nashorn-Umsiedlung in Kenia geht verheerend schief

0
34

(APA, red)

Elf Spitzmaulnashörner sollten neue Heimat finden, acht davon starben nach dem Transport.

Nairobi – In Kenia sind acht von elf Spitzmaulnashörnern nach einer Umsiedlung plötzlich verendet. Die Tiere wurden kürzlich von der kenianischen Wildtierbehörde (KWS) mit Unterstützung der Tierschützer des WWF in den östlichen Tsavo-Nationalpark verlegt, wo sie eigentlich den Erhalt der dortigen Population sichern sollten. …

derStandard.de – 13.07.2018; 16:25 Uhr
www.derstandard.de/story/20000…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 13.07.2018
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere