Nach Treibjagd in Neuenkirchen will Tierschützer Martin Lück Anzeige erstatten

Von Dunja Delker

Rietberg (WB) – Freizeitspaß oder Naturschutz? Beim Thema Jagd scheiden sich in Deutschland die Geister. In Neuenkirchen ist es am Montagnachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen Anwohnern und Jägern gekommen. Die Waidmänner sollen aus Sicht von Martin Lück, der auch Landesvorsitzender der Partei Mensch, Umwelt und Tierschutz ist, die Sicherheit vernachlässigt haben. Er will beim Kreisveterinäramt Anzeige erstatten. …

Westfalen-Blatt – 07.11.2019
www.westfalen-blatt.de/OWL/Kre…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 07.11.2019
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein