VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN – VgT.at – Pressemitteilung vom 15.09.2020

Rückfragehinweis:
DDr. Martin Balluch, 01/929 14 98, medien@vgt.at

Auf 4 großen Bildschirmen zeigen Aktivist_innen den Minister_innen am Weg ins Kanzleramt Filmaufnahmen von Schweinen, die auf Vollspaltenboden ohne Stroh leben.

Wann: Mittwoch, 16. September, 10-11 Uhr
Wo: Ballhausplatz, vor dem Bundeskanzleramt, 1010 Wien
Was: Auf 4 großen Bildschirmen zeigen Aktivist_innen den Minister_innen am Weg ins Kanzleramt Filmaufnahmen von Schweinen, die auf Vollspaltenboden ohne Stroh leben

Seit April 2019 protestiert der Tierschutz in Österreich, allen voran der VEREIN GEGEN TIERFABRIKEN, vehement für ein Verbot der Vollspaltenbodenhaltung von Schweinen und eine verpflichtende Stroheinstreu. Erstmals wurde die Forderung bereits 1994 laut. Nun lädt der VGT die gesamte Regierung vor dem Ministerrat dazu ein, auf 4 großen Bildschirmen am Ballhausplatz in Wien das armselige Leben der Schweine auf Vollspaltenboden anzusehen: Schweine mit Augenentzündungen, Lungenentzündungen, blutigen Kratzern am ganzen Körper, Schweine, die auf engstem Raum, über den Güllemaden, dahinvegetieren müssen. 60 % der österreichischen Schweine müssen unter derartigen Umständen leben. Dagegen wollen 96 % der österreichischen Bevölkerung, dass Schweinen zumindest Stroh eingestreut wird.

(…)

Online-Version des Artikels:
vgt.at/presse/news/2020/news20…

———-

Verein Gegen Tierfabriken (15.09.2020; 10:01 Uhr)
medien@vgt.at

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 15.09.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein