von sebastian

Belgische Aktivisten von „Animal Resistance“ ( www.facebook.com/AnimalResista… ) haben am vergangenen Wochenende eine Entenfarm in der Nähe von Brüssel besetzt. Die Tiere werden dort mithilfe einer Metallröhre zwangsernährt, um Stopfleber zu produzieren – sie gilt als Delikatesse in der französischen Küche. Der Landwirt, der die Farm betreibt, behauptet jetzt: Durch den Stress der Aktion seien 183 Enten gestorben und weitere 300 hätten getötet werden müssen. …

DeineTierwelt Blog (Blog) – 14.11.2019

500 Enten tot nach Tierschützer-Protest gegen Stopfleber-Farm

Siehe auch:

Landwirt gibt den Aktivisten die Schuld: Tierschützer besetzen Entenfarm – fast 500 Tiere sterben (Video)
www.rtl.de/cms/bekegem-belgien…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 14.11.2019
twitter.com/fellbeisser

Neu für Telegram-Nutzer: Fellbeisser-Channel
HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein