Pressekontakt:
Valeria Goller, +49 711 860591-521, ValeriaG@peta.de

Quarnbek / Stuttgart, 6. Juli 2020 – Kein Entkommen: Ende Juni war ein Feuer auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Quarnbek ausgebrochen. Bei dem Stallbrand sind etwa 300 Schweine ums Leben gekommen. Als vorläufige Brandursache werden Schweißarbeiten in einer angrenzenden Werkstatt vermutet. Jährlich sterben Zehntausende Tiere bei Stallbränden, weil die gesetzlichen Vorgaben unzureichend sind. PETA hat nun bei der Staatsanwaltschaft Kiel Strafanzeige gegen den Landwirt erstattet. Denn aufgrund mutmaßlich unzureichender Brandschutzmaßnahmen wurde möglicherweise billigend in Kauf genommen, dass die Schweine qualvoll ersticken oder bei vollem Bewusstsein verbrennen. …

PETA Deutschland e.V. – 06.07.2020
www.peta.de/300-schweine-sterb…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© ( www.fellbeisser.net/news/ ) am 06.07.2020
twitter.com/fellbeisser

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein