VIER PFOTEN Deutschland – Pressemitteilung (2) vom 09.04.2015

VIER PFOTEN Deutschland – Pressemitteilung (2) vom 09.04.2015

0 23

Müritzer Bären haben ihre Winterruhe beendet // Frühlingsfest im BÄRENWALD Müritz am 12. April

Stuer, 9. April 2015 – Pünktlich zum Familienfest „Frühlingserwachen“, das der BÄRENWALD Müritz in Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag ausrichtet, sind alle Bären wieder aus der Winterruhe erwacht. Lothar war der erste Bär, der wieder aus seiner Schlafhöhle zurückgekehrt ist. Nun haben es ihm nach und nach seine 18 Artgenossen nachgetan. Am längsten haben es Mary und Clara in ihren Höhlen ausgehalten, die beide je 150 Tage in Winterruhe geblieben sind. Die meisten Bären sind sichtlich noch verschlafen und einige von ihnen lassen sich auch nur zwischenzeitlich kurz blicken, um sich dann wieder zurückzuziehen. Beim Bärenpaar Tapsi und Michal dagegen sind sichtlich Frühlingsgefühle ausgebrochen: Besucher können die beiden derzeit häufig beim verspielten Tollen in ihrem Gehege beobachten.

Carsten Hertwig (48), Geschäftsführer des BÄRENWALD Müritz:
„Die meisten unserer Bären haben etwa vier Monate geschlafen – und das sieht man ihnen auch an! Ein Braunbär verliert während der Winterruhe bis zu 40 Prozent seines Gesamtgewichts. Er frisst sich zuvor ein Winterpolster an, sodass er seine Winterruhe nicht zum Fressen unterbrechen muss. Dennoch schlafen Bären in der Winterruhe, anders als Winterschlaf haltende Tiere wie der Igel, nicht sehr fest. Sie senken Herzschlag und Atemfrequenz nur so weit, dass sie sich im Ernstfall noch verteidigen könnten. Nun laden die Tiere ihre Reserven wieder auf – allerdings tasten sich die BÄRENWALD-Bewohner langsam heran: Die erste Nahrung, die sie nach ihrer Ruhe bevorzugen, besteht aus leichter Kost wie zum Beispiel Gräsern und Kräutern oder Salat.“

Frühlingsfest im BÄRENWALD
Wer sich die Tiere anschauen möchte, der kann seinen BÄRENWALD-Besuch mit dem alljährlichen „Frühlingserwachen“ am 12. April verbinden. Auf diesem Fest werden den Besuchern von 10 bis 17 Uhr verschiedene Programmpunkte für Jung und Alt geboten. Von 11 bis 16 Uhr wird die Gruppe „Swing for Fun“ Live-Musik spielen und zwischen 13 und 17 Uhr sorgt „Clownikuss“ mit Witz und Zaubertricks bei den Kindern für Unterhaltung. Teilnehmern der Tombola winkt unter 500 Preisen als Hauptgewinn eine Übernachtung bei den MEININGER-Hotels und Kinder können sich unter Anleitung im Saatkugelnmachen und Holzschnitzen ausprobieren. Um 11 und 15 Uhr wird für alle Interessierten eine kostenlose Führung und für die Kinder parallel ein Bärengeschichten-Erzählen angeboten. Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt die normalen Besuchskosten von 7,50 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder.

Über den BÄRENWALD Müritz
Der BÄRENWALD Müritz ist ein Projekt der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN. Hier werden Bären aufgenommen, die die Tierschützer aus schlechter Haltung befreien konnten. Die Tiere stammen aus engen Käfigen oder kleinen Betongehegen in deutschen oder polnischen Zoos und aus dem Zirkus. Im BÄRENWALD Müritz haben die Braunbären 16 Hektar Platz und somit genug Gelegenheit, sich zurückzuziehen und nicht nur den Parkbesuchern auf der anderen Seite des Zauns, sondern auch einander aus dem Weg zu gehen, wenn sie es wollen. Zudem ist die ihnen zur Verfügung stehende Fläche bewusst naturbelassen gestaltet, um den Tieren ein möglichst bärengemäßes Leben zu ermöglichen. Viele der Bären haben erst hier zu ihrem natürlichen Verhalten zurückgefunden und sind nach ihrer Ankunft im BÄRENWALD zum ersten Mal in Winterruhe gegangen.

—–

i.A. Melitta Töller
Press Officer Germany

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120
22767 Hamburg
phone +49 (0)40 399249 66
fax +49 (0)40 399249 99
mobile +49 (0)160 90559483
mail melitta.toeller@vier-pfoten.or…
skype melittatoeller_vierpfoten
web www.vier-pfoten.de

———-

Melitta Töller (09.04.2015; 11:19 Uhr)
melitta.toeller@vier-pfoten.or…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 09.04.2015
twitter.com/fellbeisser

ÄHNLICHE ARTIKEL

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort


*