Todesurteil für Schwäne empört den Tierschutz

Todesurteil für Schwäne empört den Tierschutz

0 34

von Daniela Gigor

Der Beschluss der Nidwaldner Regierung, Schwäne abzuschießen, stößt auf Widerstand. Der Schweizerische Tierschutz spricht gar von einem «skandalösem Vorgehen».

Rund 20 der etwa 40 Schwäne auf der Buochser und Ennetbürger Allmend sollen verschwinden. Dies hat die Nidwaldner Regierung nach Absprache mit dem Bundesamt für Umwelt beschlossen. Es ist von Einzelabschüssen ( www.20min.ch/schweiz/zentralsc… ) die Rede. Die Schwäne sind bei den Bauern unbeliebt, weil sie Gras fressen und noch schlimmer, weil die Schwäne mit ihren großen Geschäften das Gras verunreinigen ( www.20min.ch/schweiz/zentralsc… ). Dies gehe gar so weit, dass es den Kühen nicht mehr verfüttert werden könne …

20 Minuten Online – 02.11.2014; 18:03 Uhr

www.20min.ch/schweiz/zentralsc…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 02.11.2014
twitter.com/fellbeisser

ÄHNLICHE ARTIKEL

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort


*