PRESSESPIEGEL (13.01.2018)

0
29

Sonnenseite Newsletter vom 13.01.2018

Lesen Sie bitte den aktuellen Sonnenseite Newsletter von FRANZ ALT online unter:
sonnenseite.newsroomservice.co…

Impressum:
www.sonnenseite.com/de/impress…

Franz und Bigi Alt
Zum Keltenring 11, 76530 Baden-Baden
Tel.: +49. (0)7221 31540
Email: franzalt@sonnenseite.com
Email: bigialt@sonnenseite.com

www.sonnenseite.com/de/

Hier ist die SONNENSEITE auch für Sie dabei:
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/franzalt
oder werden Sie „Sonnenseite“-Fan bei Facebook: www.facebook.com/sonnenseite

———-

Ihr Sonnenseite Newsletter (13.01.2018; 16:44 Uhr)
noreply@sonnenseite.com

**********

PLATZMANGEL: Schwedischer Zoo tötet neun gesunde Löwenbabys

mr
WeltN24 GmbH

Sie hießen Simba und Nala, Potter und Weasley: Ein schwedischer Zoo tötete neun Löwenbabys aus Platzmangel und nennt das „Populationsmanagement“. Auch in deutschen Zoos müssen Tierbabys oft verfüttert werden. …

DIE WELT – 13.01.2018; 14:40 Uhr
www.welt.de/vermischtes/articl…

Siehe auch:

Populationsmanagement: Schwedischer Zoo tötete neun Löwenbabys
www.heute.at/welt/news/story/S…

„Kein Platz“: Schwedischer Zoo tötet neun kerngesunde Löwenjunge
de.sputniknews.com/gesellschaf…

**********

Kommt das Fleisch in Zukunft aus dem Labor? Wiesenhof investiert in „Supermeat“

Valentin Raskatov

Der Geflügelhersteller Wiesenhof investiert in Fleisch, das ohne Tierleid quasi wie im Labor gezüchtet wird. Der Empfänger: das Startup Supermeat aus Israel. Doch ist die Technologie für die industrielle Fertigung schon da? Ist sie wirklich so vorteilhaft, wie Supermeat sie darstellt? Und werden die Menschen bereit sein, das Fleisch zu konsumieren? …

Sputnik Deutschland – 13.01.2018; 11:00 Uhr
de.sputniknews.com/wissen/2018…

**********

WWF befürchtet „zweite Ausrottung des Wolfes“

Redaktion

Agrarreferenten der Länder fordern bei Treffen in Klagenfurt eine Regulierung des Bestandes.

Der WWF kritisiert die heute in Klagenfurt erhobene Forderung der Landesagrarreferenten nach einer „Regulierung“ der Wolfsbestände und einer Aufweichung des Schutzstatus von Wölfen als rechtswidriges Armutszeugnis. „Anstatt ihre politische Verantwortung wahrzunehmen, wollen die Agrar-Landesräte den Wolf in Österreich offenbar ein zweites Mal ausrotten. Das ist völlig inakzeptabel. Tatsächlich ist der Wolf durch EU-Recht streng geschützt und sind Abschüsse nur in eng definierten Ausnahmefällen möglich“, sagt WWF-Wolfsexperte Christian Pichler und fordert eine sofortige Rücknahme des Klagenfurter Beschlusses. …

Dolomitenstadt.at – 12.01.2018
www.dolomitenstadt.at/2018/01/…

Siehe auch:

WWF: Bundesländer setzen rechtswidrig auf Flinte und Panikmache gegen Wolf
www.ots.at/presseaussendung/OT…

**********

Atemnot und Infektionen: Viele Hunde sind überzüchtet (Video)

Zahlreiche Vierbeiner müssen für ihre Schönheit Schmerzen ertragen

Micha Schneider, Kilian Trabert

NÜRNBERG – Hundefans freuen sich auf die CACIB, doch woran sich die Messebesucher erfreuen, sorgt anderswo für Empörung. Vor allem die Tierrechtsorganisation PETA übt Kritik, denn auch im Nürnberger Tierheim leiden überzüchtete Hunde. …

Nordbayern.de – 12.01.2018; 18:54 Uhr
www.nordbayern.de/region/nuern…

**********

Veröffentlichungen von Dr. Helmut F. Kaplan
www.tierrechte-kaplan.org/

Siehe auch:
AKT – AKTION KONSEQUENTER TIERSCHUTZ (Peter H. Arras):
www.akt-mitweltethik.de/
www.akt-mitweltethik.de/aktivi…

———-

Veröffentlicht von „der fellbeißer“© (www.fellbeisser.net/news/) am 13.01.2018
twitter.com/fellbeisser

HinweisDie Artikel (und deren Titel) geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Sie sind ausschließlich die unverfälschte Meinung des Verfassers der Quellenartikel. Anzeigen und PR-Beiträge stellen die Meinung der Auftraggeber dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

wp-puzzle.com logo