Wie (in)tolerant sollen wir sein?

Wie (in)tolerant sollen wir sein?

0 142

Helmut F. Kaplan

Ein großes Handicap der Tierrechtsbewegung ist, dass sie viele “natürliche Bündnispartner“ außerhalb der Bewegung abstößt oder zumindest nicht anspricht. Eine Ursache hierfür ist, dass es innerhalb der Bewegung so viele Fanatiker gibt, die sich derart lautstark mit Nebensächlichkeiten beschäftigen (etwa mit privaten Vorlieben ihrer Mitstreiter), dass die rationalen und plausiblen Kernthesen der Tierrechtsphilosophie vollkommen verdeckt werden.

So ein “natürlicher Bündnispartner“ wäre beispielsweise vielleicht Henryk M. Broder – der de facto freilich, soviel ich weiß, Tierrechten absolut feindselig gegenübersteht. Immer wieder macht er Aussagen, die auch im Zusammenhang mit Tierrechten zutreffen. Zum Beispiel (Die Zeit, 27, 2007, S. 49):

“»Toleranz« steht auf dem Paravent, hinter dem sich Bequemlichkeit, Faulheit und Feigheit verstecken. Wer heute die Werte der Aufklärung verteidigen will, der muss intolerant sein.“

Zwar kritisiert Broder hier die gesellschaftliche Gleichgültigkeit gegenüber Religionsfanatikern, aber seine Aussage trifft auch auf Tierausbeuter zu, etwa auf deren treuherzige oder zynische Forderung, Vegetarier sollten doch gegenüber Fleischessern ebenso tolerant sein wie diese gegenüber Vegetariern tolerant seien: Jeder solle essen können, was er wolle.

Der Punkt ist freilich: Toleranz gegenüber Fleischessern bedeutet letztlich Toleranz gegenüber dem Töten Unschuldiger. Das kann man auch beim besten Willen nicht freundlicher formulieren. Und das moralische Mindestmaß an Intoleranz gegenüber Fleischessern ist, ihnen die Wahrheit zu sagen: Du bist schuld am unnötigen Leiden und Sterben wehrloser Wesen.

Copyright: Helmut F. Kaplan

2 neue Bücher bei Amazon (“Der Verrat des Menschen an den Tieren“; “Freude, schöner Götterfunken“).

Liste “Tierrechte jetzt“ de.groups.yahoo.com/group/Tier…

Wer Mitglied werden will, schreibe bitte eine Mail an mit dem Betreff “Bitte einladen“.

———-

Dr. Helmut F. Kaplan (28.07.2007; 10:20 Uhr)

ÄHNLICHE ARTIKEL

KEINE KOMMENTARE

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort